•  

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

  • Wildkräuterkurse

    broken image
  • Programm 2024

  • Wildkräuter-Exkursion mit Kochworkshop für die ganze Familie

    Mittwoch, 22. Mai, von 14 bis 18.30 Uhr

     

    Unterwegs in der Natur begrüßt uns der Mai mit seiner bunten Farbenpracht. Es gibt’s viele Tipps, um die essbaren Blüten und Blätter richtig zu erkennen und zu unterscheiden. Sie werden gemeinsam gesammelt, zubereitet und im Anschluss gemeinsam gekostet.

     

    Material: sehr warme, wetterangepasste Kleidung und Schuhwerk (steiler Hang), Kochschürze, 2 Spüllhandtücher, 1 Spüllappen und Dosen für evtl. Reste

     

    Treffpunkt: Seminarküche „Naturgenuss“ in Kelmis, Schnellenberg 6

    Seminargebühr: 42 Euro, Kinder zahlen 30 Euro

    Maximale Teilnehmerzahl: 11 Personen

    Treffpunkt: Bildungs- und Erlebnistreffpunkt „Naturgenuss“, Schnellenberg 6, 4721 Kelmis, Neu-Moresnet

     

    Anmeldung und Infos : Zeitkreis VoG : 0489/526666 oder info@zeitkreis.be

    Wildkräuter-Exkursion: Kräuterapotheke für unterwegs, für die ganze Familie

    Mittwoch, 12. Juni, von 14.30 bis ca. 17.30 Uhr

     

    Wanderung in der Natur ... traumhaft ... aber in den Schuhsohlen fängt es an zu zwicken, entsteht da etwa eine Blase? Kein Problem für Mutter Natur, das Heilpflaster finden wir unterwegs. Kraftlos, hungrig und durstig? Da lassen sich schnell einige Kräutlein finden.

    Insektenstiche, Brennnesselquaddeln, Sonnenbrand oder Schürfwunden? Auch da bietet die Natur schnelle Hilfe. Unter der Leitung von Kräuterpädagogin und Heilpflanzenexpertin Karin Laschet machen wir uns am Mittwoch, den 14. Juni um 14.30 Uhr (ca. 3 Stunden) auf den Weg.

    Wer neugierig geworden ist und Lust hat, beim nächsten Ausflug oder Urlaub besser vorbereitet zu sein, der meldet sich beim BNVS gerne an!

    Treffpunkt: An der Seminarküche Naturgenuss, Schnellenberg 6, 4721 Kelmis

    Mitbringen: Wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk, Verpflegung für unterwegs.

    UKB: 12 € für Mitglieder, 15 € für Nichtmitglieder, 10 € für Kinder

    Max Teilnehmerzahl: 15 Euro

     

    Infos: Karin Laschet-Wetzels: 0477/73 28 96
    Anmeldung: 080/44 81 44 oder info@natagora-bnvs.be

    Infos: Natagora/BNVS 080/44 81 44

    Sommersonnenwende und Johanniskräuter

    Kräuter- und Blüten-Exkursion, alte Rituale und Kochworkshop

    Mittwoch, 19. Juni, von 15.00 bis ca. 21.00 Uhr in Kelmis

     

    Der Höhepunkt des Jahreskreises ist die Sommersonnenwende. Es ist eine Zeit der Fruchtbarkeit und der Fülle. Ganz besonders gilt diese Zeit den heiligen zauberkräftigen Pflanzen, die gerade jetzt besonders wirkungsvoll sind. Viele Bräuche und Rituale tummeln sich um diese Johanniskräuter, die die Teilnehmer während der Exkursion mit mir erfahren und erleben werden. In der Seminarküche werden die gesammelten Kräuter wieder zu festlichen Leckereien zubereitet und kleine Heilmittelchen für die Kräuterapotheke angesetzt.

     

    Maximale Teilnehmerzahl: 11 Pers

    Kosten: 45 Euro

    Material: Wetterangepasste Kleidung und festes Schuhwerk (steiles Grundstück) Wechselschuhe, 1 Schürze, 2 Spültücher, 1 Spüllappen, 2 kleine Schraubgläser und Dosen für evtl. Reste

    Treffpunkt: Bildungs- und Erlebnistreffpunkt „Naturgenuss“, Schnellenberg 6, 4721 Kelmis, Neu-Moresnet

     

    Anmeldung: bei mir

    Lammas- , Lugnasat-, Schnitterinnenfest - Heilpflanzenexkursion u.a. zum Thema Räucherkräuter, Kräuterernte und Lammas-Ritual

    Samstag, 3. August, von 13.00 bis ca 17.00 Uhr in Kelmis

     

    Auf dem Naturgenuss- Grundstück in Kelmis werden bedeutsame regionale Heilpflanzen erkundet. Die Kursteilnehmer erfahren über die Heilkräfte und die besonderen Inhaltsstoffe dieser Pflanzen, welche Bedeutung sie für unsere Vorfahren hatten und wie wir sie heute sinnvoll z.B. zum Räuchern nutzen können. Gleichzeitig wird der Sinn und der Nutzen des, Hierzulande vergessenes, Lammas-Festes erklärt.

    Was hat z.B. dieses Fest mit der englischen „Lady“ zu tun? Warum findet man an machen Orten eine „Korn- Muhme“ (-Puppe)? Heil- und Räucherkräuter werden geerntet und das Trocknen als Konservierungsmethode veranschaulicht. Zum Abschluss wird zum Dank des ersten „Schnittes“ ein Lammas-Ritual (passend zu diesem Mondfest) mit Räucher-Zeremonie gehalten.

     

    Kosten: Erwachsene: 40 Euro

    Material: Wetterangepasste Kleidung und Schuhwerk (hohe Steigung) und ein Snack für unterwegs

    Maximale Teilnehmerzahl: 11 Personen

    Treffpunkt: Bildungs- und Erlebnistreffpunkt „Naturgenuss“, Schnellenberg 6, 4721 Kelmis, Neu-Moresnet

     

    Anmeldung: bei mir

     

    Kräuterweihe- Frauendreißiger: Heilpflanzenexkursion, alte Rituale und Kräuterstraußweihe

    Donnerstag, 15. August 24, von 17.30 bis 21.30 in Walhorn

     

    Um einen Steinbruch und passend zur Kräuterweihe entdecken wir verschiedene Heilpflanzen, welche Bedeutung sie für unsere Vorfahren hatten und wie wir sie heute sinnvoll nutzen können. Ein Kräuterstrauß wird gesammelt und feierlich eingeweiht.

    UKB: Erwachsene: 35 Euro

    Maximale Teilnehmerzahl: 11 Personen

    Material: Wetterangepasste Kleidung und Schuhwerk und eine Zubereitung für das gemeinsame Picknick.

    Treffpunkt: Parkplatz des FC Union Walhorn, Rotscher Weg, 4711 Walhorn, Belgien.

     

    Anmeldung: bei mir

     In Zusammenarbeit mit Felicitas Lang von "Natur-Erleben"

    Kräuterweihsalbe im Stängeltöpfchen

    Sonntag, 18. August 24, von 11.00 bis ca. 16.30 Uhr

     

     

    Wir beginnen mit einem 2-stündigem Heilkräutergang durch meinen "Naturgenuss" Garten, der in einem gemeinsamen Kräuterweih-Dankes-Ritual am Feuer abschließt. Nach einer Stärkungspause geht es mit Felicitas, von "Natur-Erleben" mit der Herstellung von Pflanzen-Stängeltöpfchen weiter. Abschließend wird in der Naturgenuss-Küche die Zubereitung einer Heil-Salbe angeleitet, die natürlich ins Naturtöpfchen fließt und liebevoll versiegelt wird.

     

    Auf diese Art wird jeder Teilnehmer/in von der geballten Sonnenkraft des Augustes schützend in die zweite Jahreshälfte begleitet.

     

    Wo?

    Seminarküche Naturgenuss, Schellenberg 6 in 4721 Kelmis/Neu-Moresnet

    Parkplatz: Wanderparkplatz auf der Lütticher Straße, an der Göhl, am Schild "Drei Grenzen"

    Maximale Teilnehmerzahl: 9 Personen

    Mitbringen: festes Schuhwerk (steiler Hang), wetterangepasste Kleidung, Wechselschuhe, Wasserflasche und Picknick für unterwegs, 1 Schürze, 2 Spülhandtücher und Schutzhandschuhe

    K.B.: 49 Euro, Material, Zutaten, Getränke und Skript inbegriffen

     

    Infos und Anmeldung bei mir

    Infos über Felicitas Lang: https://www.facebook.com/Natur-Erleben-289676938492806

    Neu!! Naturgenuss-Workshops im Spätsommer für jedes Alter!

    21.,22.,23. August, von 10.00 bis 15.00 Uhr

     

    Wir genießen den Spätsommer und entdecken was der Garten, die Wild- und Heilpflanzen in dieser Jahreszeit zu bieten haben. Je nach Bedarf, Wunsch und Nachfrage bereiten wir frisch geerntete, vollwertige Gerichte (z.B. Wildkräutersalat, Suppen, Aufläufe, Brot, Apfelkuchen), Wild- und Heilpflanzenzubereitungen (z.B. Schafgarbentinktur, Ringelblumensalbe, Erkältungshonig) und Naturbasteleien (Kräuterbüschel, Kräuterkissen) zu. Diese Auszeit sollte außerdem "naturverbunden" mit Sinneswahrnehmungen, Energieübungen und Natur- Wellness genossen werden.

    Kurz: ich stelle all mein Naturgenuss- und Naturverbunden-Wissen und meine Erfahrungen zur Verfügung, um euch je nach Nachfrage, Gruppendynamik und Wetter, eine erholsame und kreative Zeit zu schenken!

     

    Kosten: Erwachsene: 50 Euro pro Tag, 90 Euro für 2 Tage und 130 Euro für alle drei Tage

    Kinder: 40 Euro pro Tag, 70 Euro für 2 Tage und 100 Euro für 3 Tage

    Getränke und eine tägliche Mahlzeit oder ein Snack inbegriffen

    Veranstaltungsort: im Naturgenuss-Garten und der angrenzenden Natur, in der Seminarküche und in der Iduna-Hütte, je nach Bedarf

     

    Material: Wetterangepasste, bequeme Kleidung und Schuhwerk (hohe Steigung),

    Wechselkleidung, Hausschuhe, Gartenhandschuhe, 1 Schürze, 1 Spüllappen und 2 Spülhandtücher

    Eine Mahlzeit und Getränke für unterwegs

    Maximale Teilnehmerzahl: 10 Personen,

    Minimale Teilnehmerzahl: 4 Personen

    Treffpunkt: Bildungs- und Erlebnistreffpunkt „Naturgenuss“, Schnellenberg 6, 4721 Kelmis, Neu-Moresnet

     

     

    Anmeldung: bei mir

    Wildkräuter- und Beeren- und Garten-Exkursion mit Kochatelier für die ganze Familie

    Samstag, 7. September, von 10.30 bis 16.00 Uhr in KELMIS

     

    Wir gehen auf Beeren-Jagt und erfahren Interessantes über die Schätze aus der Hecke. Frisches Grün nehmen wir auch mit und stellen gemeinsam leckere Dips, Grissinis, ein Wildbeeren-Dessert und – Punsch her. Natürlich werden die wilden Leckereien gemeinsam gekostet!

     

    Material: Wetterangepasste Kleidung und Schuhwerk, Wechselschuhe, 2 Spültücher, 1 Schürze, 1 Spüllappen und Dosen für übriggebliebene Speisen.

    Treffpunkt: Seminarküche „Naturgenuss“ in Kelmis, Schnellenberg 6

    Seminargebühr: 45 Euro für Erwachsene, 25 Euro für Kinder mit erwachsener Begleitung

    Maximale Teilnehmerzahl: 11 Personen

    Parkplatz an der Göhl, auf der Lütticher Straße, am Schild „Drei Grenzen“.

     

    Anmeldung: Zeitkreis

     

    Beeren-Wildkräuter und Märchen-Exkursion für die ganze Familie

    Mittwoch, 2. Oktober, von 14.30 bis ca. 17.30 Uhr

     

    Dass Wildbeeren wahre Schätze der Natur sind, dass weiß mittlerweile jeder. Doch es herrscht noch viel Unsicherheit über die Art und Weise, wie man sie erntet und verarbeitet. Deshalb startet am Sonntag, 28. August eine ca. 3 stündige Exkursion mit der Kräuterpädagogin Karin Laschet in die wunderschöne Natur rund um den Casinoweiher in Kelmis. Die Wildkräuter und Beeren werden mit vielen bekannten Märchen verbunden, so dass es für Groß und Klein unterhaltsam wird. Wussten sie schon, dass in Märchen alte Wissens- und Glaubensüberlieferungen unserer Vorfahren stecken? Dem Ganzen gehen die Teilnehmer natürlich „auf dem Grund“. Selbstverständlich dürfen auf dieser Wanderung ein Wildbeerpunsch und einige Beerenaufstriche zum Probieren nicht fehlen.

    Treffpunkt: An der Seminarküche Naturgenuss, Schnellenberg 6, 4721 Kelmis

    Mitbringen: Wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk, Verpflegung für unterwegs.

    UKB: 12 € für Mitglieder, 15 € für Nichtmitglieder, 10 € für Kinder

    Max Teilnehmerzahl: 15 Pers

     

    Infos: Karin Laschet-Wetzels: 0477/73 28 96

    Anmeldung: 080/44 81 44 oder info@natagora-bnvs.be

    Infos: Natagora/BNVS 080/44 81 44

    Das alte Wissen der Bäume und ihre Wirkung

    Mittwoch, 16. Oktober von 14.30 bis 18 Uhr

     

    Mythen, Legenden, Lieder und Heilwissen rund um unsere heimischen Bäume versetzen diese Exkursion in ein anderes Zeitalter und bringen uns viel Heilkraft.

     

    Material: Wetterangepasste Kleidung und Schuhwerk, Verpflegung.

    Maximale Teilnehmerzahl: 15 Personen

    Unkostenbeitrag: 15 Euro für Erwachsene, 10 Euro für Kinder

    Treffpunkt: Seminarküche Naturgenuss

     

    Infos: Karin Laschet-Wetzels: 0477/73 28 96

    Anmeldung: 080/44 81 44 oder info@natagora-bnvs.be

    Infos: Natagora/BNVS 080/44 81 44

    Räuchern mit regionalen Heilpflanzen

    Freitag, 22. November, von 18.30 bis ca. 22.00 Uhr

     

    Räuchern, ein Brauch alter Kulturen, der heute wieder sehr gefragt ist, besonders in der Zeit der Rauhnächte (Dezember-Januar) und der Krankheit

     

    Achtung: kein Haltbarmachseminar für Forellen oder Schinken!

     

    Räucherrituale, Sinn und Zweck des Räucherns, verschiedene Räuchertechniken und regionale Räucher- bzw. Heilpflanzen werden nahegelegt und in der Praxis als Räucherritual in der Gruppe erprobt.

    Seminargebühr: 42 Euro für Erwachsene.

    Maximale Teilnehmerzahl: 8 Personen

    Mitbringen: 2 kleine Gläser, Verpflegung, wetterfeste Kleidung, Wanderschuhe (stellen Grundstück) und Hüttensocken/Pantoffel

    Seminarort: Iduna-Hütte

    Treffpunkt: Seminarküche Naturgenuss

     

    Anmeldung: bei mir

    Weihnachtspflanzen- und Winter-Exkursion „Weihnachtszauber“

    Sonntag, im Dezember, von 13.00 bis 17.30 Uhr, in Kelmis

     

    Weihnachten feiern wir mitten im Winter, wenn die Bäume kahl sind und nichts im tristen Grauweiß

    daran erinnert, was dort sonst grünt und blüht. Was soll dann ein Kurs, der sich ausgerechnet mit Weihnachtspflanzen befasst ? Bei Licht gesehen-genauer beim Kerzenschein des Adventskranzes und des geschmückten Tannenbaums-zeigt sich nämlich, dass dieses Fest erstaunlich viel mit Botanik zu tun hat. Gerade in der dunklen Adventszeit holen wir uns liebend gerne Tannengrün ins Haus. Wir hängen Mistelzweige auf, oder schmücken unsere Türen mit Kränzen aus Tannen, Efeu und Stechpalmenzweigen. Wir verwenden zum Braten und Backen unzählige exotische Gewürze von Bäumen, Sträuchern und Pflanzen aus tropischen Regionen, die sich an der vollen Sonne erfreuen. Die Kinder freuen sich auf den Nikolaus, den Weihnachtsmann, oder das Christkind, weil diese Marzipan und Schokolade, Äpfel, Mandarinen und Nüsse in erwartungsvollen, bereitgestellten Schuhen, Strümpfen und Gabentellern hinterlassen. Auch diese Leckereien stammen letztendlich von Bäumen.

    Doch was verbirgt sich hinter den uns lieb gewonnenen Traditionen und Bräuchen rund um Weihnachten? Warum spielen Nikolaus, Weihnachtsmann, Tannenbaum, Wintergrün, Weihnachtsgewürze und Früchte noch immer, im Computerzeitalter, eine derart zentrale Rolle ?

    Diese Fragen werden wir während unserer Exkursion auf dem Naturgenuss-Grundstück auf den Grund gehen.

    Wir werden erstaunliche Antworten, verborgen im Dunkel der Geschichte, aufdecken. Viele Weihnachtsbräuche haben nämlich ihren Ursprung nicht nur dort, wo wir sie suchen und vermuten, nämlich im christlichen Fest, sondern vielmehr in vorchristlich-heidnischen Zeiten. Natürlich werden wir uns, bei schlechten, kalten Wetter, in der Küche am Kamin aufwärmen. Zum Abschluss und in der Dunkelheit, kehren wir in der Iduna- Hütte ein, um uns, in weihnachtlicher Atmosphäre, auf Rentierfellen und am offenen Feuer aufzuwärmen und weihnachtlich duftendes Gebäck und Punsch zu kosten.

     

    Maximale Teilnehmerzahl: 10 Pers

    Kosten: 35 Euro für Erwachsene, 30 Euro für Mitglieder, 15 Euro für Kinder ab 9 Jahre (mit erwachsener Begleitung)

    Material: Wetterangepasste Kleidung und Schuhwerk, Pantoffel oder Hüttensocken,

    Getränke, Snack (bei schlechtem Wetter gehen wir in die Küche und Hütte)

    Treffpunkt: Seminarküche Naturgenuss

     

    Anmeldung: Ländliche Gilden Ostbelgien: info@bauernbund.be, Telefon: 080/410060 oder direkt online

    Heimische Nadelbäume, die hoffnungsvollen und heilsamen Immergrünen, Exkursion mit Zubereitungs-Atelier

    Samstag, im Januar, von 10.30 bis ca. 15.00 Uhr

     

     

    Unterwegs durch die Natur lernen wir unsere heimischen Nadelbäume kennen. Wir staunen über den kulinarischen Nutzen, die zahlreichen Heilwirkungen, Anwendungen und die Mythologie. In der gemütlichen Naturgenuss Küche werden verschiedene Heilzubereitungen, wie Punsch, Heilbad, Franz Branntwein, Fichtenwipfelsirup, ... hergestellt. Wissentlich gut mit Erkältung- und Schmerzmittelchen ausgerüstet, dürfen wir noch die restliche Winterzeit genießen.

     

     

    Unkostenbeitrag: 45 Euro für Erwachsene, 40 Euro für Mitglieder

    Maximale Teilnehmerzahl: 10 Personen

    Mitbringen: 2 kleine Gläser, Verpflegung, wetterfeste Kleidung und Schuhwerk, Wechselschuhe für die Seminarküche, 2 Spülhandtücher, 1 Spüllappen.

    Treffpunkt: Seminarküche Naturgenuss

     

    Anmeldung: Ländliche Gilden Ostbelgien: info@bauernbund.be, Telefon: 080/410060 oder direkt online

    Entschlacken und Entgiften mit Heil- und Wildpflanzen  in der Fastenzeit: I. Die Freunde der Leber

    Im Februar, von 19.00 bis ca. 21.30 Uhr --> der 3. Termin : siehe Kochkurse

     

    Inhalt:

    • Wie und warum im Frühjahr entschlacken?
    • Die Freunde der Leber: Mariendistel, Artichocke, Löwenzahn und schwarzer Rettich
    • Unsere Entgiftungsorgane und welche Heilpflanzen/ Lebensmittel diese unterstützen
    • Vorzeigen von Leber- und Entgiftungskuren, Erstellung einer persönlichen Entgiftungskur

    Treffpunkt: Seminarküche Naturgenuss

    Seminargebühr: 35 Euro/30 Euro für Mitglieder

     

    Anmeldung: Ländliche Gilden Ostbelgien: info@bauernbund.be - Telefon: 080/410060-oder direkt online

    Entschlacken und Entgiften mit Heil- und Wildpflanzen

    in der Fastenzeit: II. Die Freunde der Nieren und des Darms

    Im März, von 19.00 bis ca. 22.00 Uhr

     

    Inhalt:

    • Unsere Entgiftungsorgane und welche Heilpflanzen/ Lebensmittel diese unterstützen
    • Die Freunde der Nieren: Löwenzahnblätter, Brennnesselblätter und Birkenblätter
    • Die Freunde des Darms: der Bärlauch, Schleimstoffe und Ballaststoffe
    • Vorzeigen von Entgiftungskuren, Erstellung einer persönlichen Entgiftungskur
    • Praxis: Kosten verschiedener Kuren, Tees, Smoothie, Löwenzahnsalat, Bärlauchpaste mit Vollkornbrot

    Treffpunkt: Seminarküche Naturgenuss

    Max. Teilnehmerzahl: 11 Personen

    Parkplatz in Kelmis: Wanderparkplatz an der Göhl, auf der Lütticher Straße, am Schild "Drei Grenzen"

    KB: 40 Euro (35 Euro für Mitglieder)

     

    Besonderheit: wenn alle drei Abende zum Thema "Entgiften und Entschlacken" (15.03./23.03./28.03.) gebucht werden, gibt es 15 Euro Vergünstigung : 109 Euro für Nichtmitglieder, 95 Euro für Mitglieder

     

    Anmeldung: Ländliche Gilden Ostbelgien: info@bauernbund.be - Telefon: 080/410060 - oder direkt online

     

    Anmeldung für alle drei Kurse zum Thema Entgiften: online

    Ostern, Neun-Kräutersuppe, Frühlingserwachen und Bärenkraft

    mit Körper Geist und Seele!

    Im März, von 10.30 bis ca. 15.00 Uhr

     

    In Frühlings- und Ostervorfreude beobachten wir das Erwachen der Natur, die Frühblüher mit ihren Zwiebeln, die
    Keimblätter des Ahorns, ...

    Wir veranschaulichen, den Aufbau eines Samenkorns, den Keimprozess, das
    Zusammenspiel der vier Elemente.

    Wir verinnerlichen dieses Wissen, indem wir uns mit energetischen Übungen
    "wachrütteln" und diesen Keimprozess nachstellen, um auch in uns die
    Kraft des Neuanfangs, des "Aufbruchs" zu spüren.

    Was hat diese Zeit mit Ostern, den Osterhasen und das Osterei zu tun?

    Was hat diese Zeit mit den Bär und den Bärlauch zu tun? Gibt es da Zusammenhänge?

    Welche Kräfte stecken in dieser und anderen Pflanzen? Warum sind sie so
    wichtig? Auch wir erwecken unsere Bärenkräfte und feiern durch ein Ritual die
    Auferstehung der Natur, sammeln das frische Grün und bedanken uns bei Himmel
    und Erde für diese kostbaren Gaben.

    Voller Dankbarkeit bereiten wir die Neun-Kräuter-Suppe mit diesem frischen Grün zu und genießen unser Mahl in
    geselliger Runde.

    Unkostenbeitrag: 40 Euro für Erwachsene.
    MaximaleTeilnehmerzahl: 9 Personen
    Mitbringen: wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk, Wechselschuhe für innen.
    Rucksackverpflegung.
    Treffpunkt: Seminarküche Naturgenuss

    Anmeldung: bei mir

    Frühlingskräuterexkursion, „Entgiften und Entschlacken" , alte Rituale und Kochworkshop

    Im März von 10.00 bis ca. 16.00 Uhr, in KELMIS

     

    Wir feiern den Neubeginn der Vegetation und erfahren welche Wirkstoffe im „frischen Grün“, besonders roh verarbeitet, sind und welche Auswirkung sie auf unsere Gesundheit haben. Nach der 2,5 stündigen Exkursion werden

    grüne Smoothies, Salate und Aufstriche gemeinsam zubereitet und gekostet.
     

    Material: wetterangepasste Kleidung und Wanderschuhe (steiles Grundstück), Wechselschuhe, 1 Schürze, 2 Spülhandtücher, 1 Spüllappen und Dosen für übriggebliebene Speisen.

    Treffpunkt: Seminarküche „Naturgenuss“ in Kelmis, Schnellenberg 6

    Seminargebühr: 45 Euro für Erwachsene.

    Maximale Teilnehmerzahl: 11 Pers
    Parkplatz: vor der Seminarküche

     

    Anmeldung: bei mir

    Neu! Frühlings- Baumexkursion mit Ritual und Kostproben

    Im Mai von 13.00 bis ca. 18.00 Uhr in Kelmis

     

     

    Während einer fünfstündigen Exkursion richten wir unsere Aufmerksamkeit nach oben und genießen das Farbenspiel, die Form und den Geschmack der frischen grünen Blätter unserer heimischen Bäume und Sträucher, die wir auch für eine Kostprobe ernten. Unterwegs erfahren wir Interessantes über die Mythologie und die Heilkraft unserer Riesen. Wir spüren ihre Wirkung, stellen Baumhaltungen nach und schließen mit einem Dankesritual unsere Exkursion ab. In der Seminarküche "Naturgenuss" gibt es zum Abschluss eine Baum-Salat und Baum-Likör- Kostprobe, mal ein ganz anderes Geschmackserlebnis!

     

    Maximale Teilnehmerzahl: 11 Personen

    Kosten: 42 Euro

    Material: Wetterangepasste Kleidung und festes Schuhwerk, Wechselschuhe für innen. Rucksackverpflegung.

    Treffpunkt: Bildungs- und Erlebnistreffpunkt „Naturgenuss“, Schnellenberg 6, 4721 Kelmis, Neu-Moresnet

     

    Anmeldung: Zeitkreis VoG: 0489/526666 oder info@zeitkreis.be

    Frühlingswanderung, rund um die einheimischen Kräuter, vom Oskarstollen bis zur Eyneburg - für die ganze Familie!

    Im April, von 13.00 bis ca. 17.00 Uhr

     

    Anlässlich dieser ca. 4stündigen Wanderung für die ganze Familie werden Wildkräuter und
    Märchen spannend vermittelt. Am Casinoweiher in Kelmis startet und endet dieses märchenhafte Erlebnis der Extraklasse. Auf verschlungenen Pfaden werden Wiesen und Wege voller "Unkräuter" als spannende Wildkräuter und Heilpflanzen entschlüsselt. Erkennungsmerkmale, Eigenschaften und Verwendungsmöglichkeiten auch für die Hausapotheke werden anschaulich vermittelt. Geschichten und Mythen über die einzelnen Pflanzen,
    sowie mehrere Kostproben machen diesen Ausflug zu einem eindrucksvollen
    Erlebnis für die ganze Familie.

     

    Unkostenbeitrag: 15 Euro für Erwachsene, 10 Euro für Kinder (ab 8 Jahre, gut zu Fuß)

    Maximale Teilnehmerzahl: 15 Personen

    Mitbringen: wetterfeste Kleidung, Wanderschuhe, Rucksackverpflegung.

    Treffpunkt: Seminarküche Naturgenuss

     

    Anmeldung: bei mir

    Im Wonnemonat Mai:

    Nostalgische, geschichtliche Wildkräuter-Exkursion vom Oskarstollen bis zur Eyneburg

    Mittwoch, im Mai, von 14.00 bis ca. 18.00 Uhr

     

    Wir lassen uns von dem vielfältigen Angebot an Kräutern,Sträuchern und Bäumen rund um den Casinoweiher, Oskarstollen und der Emmaburg„verzaubern“. Auf eine Zeitreise in die Vergangenheit amüsieren wir uns über
    Liebesrituale, Bräuche und Legenden rund um die Kräuter und Sträucher.
    Dabei darf natürlich die Legende von Emma, Tochter Karl desGroßen und Eginhart, dem Hofschreiber, nicht fehlen. Unterwegs wird auch derGaumen und der Bauch mit einem Kräuterpicknick verwöhnt.
    Inhalte : Im Kräuterprogramm Inbegriffen :

    - Wir suchen nach dem Himmelsschlüssel

    - Suchen nach dem Pfeil des „ Amor“

    - Befragen die Gänseblümchen nach der Anzahlunserer Geliebter oder Kinder

    - Finden raus ob wir „Engelchen“ oder „Bengelchen“sind

    - Bitten den Meister des Waldes um erholsamen Schlaf

    - Halten nach hübschen Knaben Ausschau

    - Schützen uns vor Vampiren mit dem Zigeunerknoblauch

    - Schützen uns vor Krankheit und Pest

    Unkostenbeitrag: 15 Euro für Erwachsene, 10 Euro für Kinder (ab 8 Jahre und gut zu Fuß)

    Maximale Teilnehmerzahl: 15 Personen

    Mitbringen: wetterfeste Kleidung, Wanderschuhe und Rucksackverpflegung

    Treffpunkt: Seminarküche Naturgenuss

     

    Anmeldung: bei mir

    Maifeiertag-, Beltane-Wildkräuterwanderung, alte Rituale und Kochworkshop

    Samstag, von 10.30 bis ca. 16.30 Uhr in Kelmis

     

    Was es mit der Maitradition auf sich hat und welche Wildkräuter zu dieser Jahreszeit eine besondere Rolle spielen werden die Teilnehmer von der Kräuterpädagogin Karin Wetzels-Laschet anlässlich dieses Workshops erfahren.

    Während einer ca. 2stündigen Exkursion in die Wildnis, werden diese Mai-Kräuter veranschaulicht, erläutert und gesammelt. Im Anschluss steht die Verarbeitung dieser Kräuter zu schmackhaften Salaten, frischen Dips auf dem Programm. Natürlich darf die Maibowle und das Bärlauchpesto und ein Mailiedchen mit Ritual am Jahreskreis nicht fehlen!

     

    Maximale Teilnehmerzahl: 11 Pers

    Kosten: 49 Euro

    Material: Wetterangepasste Kleidung und festes Schuhwerk (steiles Grundstück) Wechselschuhe, 1 Schürze, 2 Spültücher, 1 Spüllappen und Dosen für evtl. Reste

    Treffpunkt: Bildungs- und Erlebnistreffpunkt „Naturgenuss“, Schnellenberg 6, 4721 Kelmis, Neu-Moresnet

     

    Anmeldung: bei mir